Aktuelle Meldungen

Fördergelder für Orgel der Christuskirche Hackenheim

Der Bundeshaushaltsausschuss hat die Gelder für die Sanierung der historischen Orgel in der evangelischen Christuskirche in Hackenheim freigegeben. Antje Lezius MdB: „Ich freue mich sehr, dass die Christuskirche die benötigten Gelder erhält.“

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages fördert die Sanierung der Orgel in der Christuskirche in Hackenheim mit insgesamt 121.000 Euro. „Orgelmusik füllt eine Kirche mit Leben, daher habe ich mich auch für die geplante Sanierung eingesetzt. Ich freue mich sehr, dass die Christuskirche jetzt die benötigten Gelder erhält“, so Antje Lezius, die Bundestagsabgeordnete des Nahelandes. Mit dem Finanzierungsprogramm wird bundesweit die Sanierung und Restaurierung von Orgeln unterstützt. Ziel ist es, wertvolle Unikate der deutschen Orgelbautradition zu erhalten. Der Haushalt 2017 sieht hierfür Gelder für 56 ausgewählte Projekte in ganz Deutschland vor. Die Orgel in der Hackenheimer Kirche fällt genau in den Zuschnitt des Förderprogramms. Sie wurde von der berühmten Orgelbauerfamilie Stumm konstruiert, die ursprünglich aus dem Hunsrück stammte. Über sieben Generationen bauten Angehörige der Familie ca. 370 Orgeln. Bei einem Besuch im August diesen Jahres hatte sich Lezius über die geplanten Maßnahmen informiert und sich anschließend für eine Förderung eingesetzt. „Erst Ende September diesen Jahres haben wir den 200. Geburtstag der Christuskirche gefeiert. Die Zusage für die Fördermittel ist da wie ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk für unsere Kirchengemeinde, über das wir uns alle sehr freuen“, erklärt das Mitglied des Kirchenvorstands Wolfgang Rhoen.

Dabei spiegelt die Orgel die bewegte Geschichte der Kirche wider. Ursprünglich wurde sie als katholisches Gotteshaus geweiht. Als sie zu klein wurde für die katholische Gemeinde, übernahm sie die evangelische Kirchengemeinde. Die Orgel zog damals erst mit in die neue katholische Kirche, um dann wieder zurückzukehren an ihren alten Stammplatz. Bis heute ist die Kirche ein lebendiges Zeichen der Ökumene. Ältere katholische Gemeindemitglieder erinnern sich noch gerne an ihre Taufe und Kommunion in der Christuskirche. Regelmäßig finden gemeinsame Veranstaltungen statt. Da die Christuskirche seit den 60er Jahren keine eigenen Kirchenglocken mehr besitzt, läutet auch schon mal die katholische Michaelskirche in ihrem Namen. Antje Lezius betont diese gemeinsame Geschichte: „Die Orgel ist ein wunderbares Musikinstrument und ein Symbol des Miteinanders in Hackenheim. Es ist schön zu sehen, dass wir das bewahren.“