Aktuelle Meldungen

Bad Kreuznacher Mehrgenerationenhaus erhält Chance auf Förderung bis 2020

Bundesregierung wählt im ersten Verfahren 441 Häuser für das Förderprogramm bis 2020 aus. Mehrgenerationenhaus in Bad Kreuznach als förderfähig zugelassen.

Eine gesicherte Förderung bis 2020 – dies rückt für das Mehrgenerationenhaus (MGH) in Bad Kreuznach in greifbare Nähe. „Das neue Bundesförderprogramm startet 2017, im ersten Interessenbekundungsverfahren wurde das Haus in Bad Kreuznach ausgewählt und kann nun seinen Antrag auf Förderung bis 2020 stellen“, berichtet die heimische Bundestagsabgeordnete Antje Lezius. „Aus dem Bundesfamilienministerium erfuhr ich, dass das unser MGH ein überzeugendes Konzept vorgelegt hat und daher die Mittel dafür bereit stehen. Nach dem ausführlichen Förderantrag wird dann Ende des Jahres entschieden“, so die Christdemokratin, die sich zuversichtlich zeigt, dass das MGH Bad Kreuznach die Förderung erhalten wird.

„Die Förderung wird 40.000 Euro jährlich umfassen. Davon müssen 10.000 Euro von Kommune, Landkreis oder Land kofinanziert werden“, erläutert Lezius. „Das MGH unter dem Dach der Caritas leistet hervorragende Arbeit und macht sich bei der Unterstützung von Senioren, der Integration und bei der Arbeit für Familien mehr als verdient. Ich bin sehr froh, wenn diese Arbeit weitergehen kann und der Bund seinen Beitrag dazu leistet“, betont die CDU-Politikerin.