Aktuelle Meldungen

Bad Kreuznach und Birkenfeld erhalten 50.000 Euro für schnelles Internet

Bundesverkehrsministerium übergibt Förderbescheide an Bundestagsabgeordnete Antje Lezius. 50.000 Euro werden für Beratungsleistungen zum Breitbandausbau gefördert. Die Stadt Bad Kreuznach und der Landkreis Birkenfeld erhalten jeweils 50.000 Euro Bundesmittel zum Breitbandausbau.

Die heimische Bundestagsabgeordnete Antje Lezius nahm den Förderbescheid aus den Händen vom Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Norbert Barthle MdB persönlich entgegen. Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und Landrat Dr. Mathias Schneider waren für den Termin in Berlin verhindert. „Schnelles Internet sollte heute so selbstverständlich sein wie frisches Trinkwasser aus der Leitung. Mit der Bundesförderung können die Kurstadt und der Landkreis ihren Weg zu schnellem Internet für alle weiter fortsetzen“, kommentierte Lezius die Übergabe.

Das Geld ist für umfangreiche Beratungsleistungen vorgesehen mit denen Ausbauprojekte für schnelles Internet geplant und Antragsunterlagen für eine Bundesförderung dieser Projekte erstellt werden können. Die Stadt Bad Kreuznach möchte so den Breitbandausbau im Bereich Bad Münster am Stein-Ebernburg voranbringen. Bereits die VG Langenlonsheim hatte 50.000 Euro aus diesem Fördertopf erhalten. In einem zweiten Schritt vergibt der Bund jeweils bis zu 15 Millionen Euro, um die Umsetzung von Ausbauprojekten zu fördern. Die Bundesregierung hat die Gesamtförderung für schnelles Internet auf 4 Mrd. Euro aufgestockt. „Mit der ersten Förderung wird der Weg zur zweiten Förderstufe geebnet. Ich bin zuversichtlich, dass die Stadt sich dafür qualifiziert und damit der Breitbandausbau deutlich verbessert wird. Die Stadtverwaltung hat dem Internet eine deutliche Priorität eingeräumt, das hat auch das Bundesministerium überzeugt“, betonte Lezius. Die CDU-Politikerin kündigte an, die Förderanträge der Stadt weiterhin zu unterstützen.