Aktuelle Meldungen

50 Ü50 zu Besuch um Bundestag

Auf Einladung von Bundestagsabgeordneter Antje Lezius kamen 50 Senioren für eine politische Bildungsreise in die Hauptstadt. Einblicke ins politische und geschichtliche Berlin begeisterten.

50 rüstige Senioren aus dem Naheland erkundeten für 4 Tage die Bundeshauptstadt und ließen sich auch von einem umfangreichen bildungspolitischen Tagesprogramm, das vom Bundespresseamt erarbeitet wurde, nicht schrecken. Die Damen und Herren aus den Kreisen Bad Kreuznach und Birkenfeld, meist Mitglieder der Senioren-Union, waren auf Einladung der Bundestagsabgeordneten für das Naheland, Antje Lezius, nach Berlin gekommen.

Auf dem Programm standen Informationsbesuche im Verkehrsministerium, Abstecher in die Geschichte der Hauptstadt wie zur Gedenkstätte Deutscher Widerstand und natürlich der Besuch des Bundestages und das Gespräch mit ihrer Abgeordneten. „Ich habe diesmal eine Gruppe eingeladen, die alle im gleichen Alter sind, im dem Fall alle, die bereits das Rentenalter erreicht haben, denn die Politik ist für alle Altersschichten da“, erläuterte Lezius. Die Senioren informierten sich im Gespräch mit der CDU-Politikerin über deren Alltag als Abgeordnete aus erster Hand und diskutierten auch aktuelle Themen.

Ein Thema, das vielen auf dem Herzen lag, war die Infrastruktur. Bezüglich der B 41 war die einhellige Meinung, dass es viel Positives gab in jüngster Zeit, wie den lange herbeigesehnten Bau der Umgehung Hochstetten-Dhaun, aber auch herbe Rückschläge wie die Einstufung im Bundesverkehrswegeplan. Die Gäste aus dem Naheland genossen den Aufenthalt in Berlin und nahmen viele intensive Eindrücke und Erfahrungen mit zurück in die Heimat. „Ich freue mich an dem regen Interesse der Besucher und hoffe, dass ich das Verständnis, was die politische Arbeit im Bundestag ausmacht, noch erhöhen konnte“, so Lezius abschließend.