Aktuelle Meldungen

Lezius ruft zur Briefwahl auf

Die Bundestagsabgeordnete Antje Lezius (CDU) ruft die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Bad Kreuznach bei den Landtagswahlen am 14. März 2021 dazu auf, von ihrem Recht der Briefwahl Gebrauch zu machen.

„Die diesjährige Landtagswahl findet unter besonderen Bedingungen einer Pandemie statt und meiner Ansicht nach gilt auch hier die Empfehlung des Robert Koch Instituts (RKI), so viele Kontakte wie möglich zu vermeiden“, betont Lezius. Indem möglichst viele Wählerinnen und Wähler ihre Stimme per Brief abgeben, können viele Kontaktbegegnungen vermieden und so eine weitere Ausbreitung von Corona verlangsamt werden.

„Ich fordere die Verantwortlichen auf Landesebene dazu auf, alles Notwendige dafür zu tun, um eine größtmögliche Sicherheit der Wählerinnen und Wähler und der Wahlhelferinnen und Wahlhelfer zu gewährleisten. Dazu zählen für mich ein solides Hygienekonzept, ausreichend Raumfläche pro Person und eine hinreichende Ausstattung mit FFP-2 Masken und Desinfektionsmittel für jedes Wahllokal“, erklärt Lezius. Die Verantwortlichen hatten genügend Zeit, um sich auf eine Wahl unter Corona-Bedingungen einzustellen und vorzubereiten. So müsste Lezius zu Folge darüber nachgedacht werden, ob über die Verlegung in andere, größere Wahllokale sinnvoll sei. Letztlich muss auch trotz Corona sichergestellt werden, dass die Öffentlichkeit herzustellen ist. Jeder wahlberechtigte müsse die Möglichkeit haben, zur Wahl gehen zu dürfen oder bei der Auszählung der Stimmen, die öffentlich stattfinden muss, dabei sein zu dürfen. Dies sei letztlich auch für die Legitimation einer Wahl elementar. Weiterhin ruft Lezius dazu auf, dass sich vor allem junge Menschen für den Dienst im Wahllokal melden sollen.